Ringen / Internationaler Bären-Cup in Nyköbing (DEN)

AVG-Ringer Franz Richter holt Silber in Dänemark

Nyköbing – Der Markneukirchner Nachwuchsringer Franz Richter hat beim Internationalen Bären-Cup in Nyköbing den zweiten Platz erkämpft. Bei diesem Wettkampf wurden die Altersbereiche der Kadetten und Junioren zusammen gelegt, eine besonders harte Angelegenheit damit für die Kadetten, die weitaus älteren Junioren gegenüber standen.

So konnte Franz Richter, der im letzten Jahr bei den Kadetten steht schon einmal bei den Junioren sein Können testen, zu denen er im kommenden Jahr ohnehin aufrückt. Richter bezwang zunächst seinen Trainingsgefährten Felix Kästner (KSV Pausa), der wie der Markneukirchner im Leistungszentrum Frankfurt(O.) trainiert, mit technischer Überlegenheit (8:0). Im zweiten Duell warf der 17-jährige den Lokalmatadoren Daniel Ireland (DEN) ebenfalls mit technischer Überlegenheit (8:0) aus dem Rennen, im Halbfinale bezwang der AVG-Ringer den Finnen Konsta Mäenpää und stand damit im Finale, wo er auf den Deutschen Vizemeister der Junioren von 2015 Alexander Tyschkowski (RV Lugau) traf.
In diesem Kampf setzte sich Tyschkowski zwar nach Punkten durch, doch sprach das knappe 2:4 eher für den Kadetten vom AVG.

„Franz Richter hat ein starkes Turnier gerungen, eine Unachtsamkeit gab den Ausschlag für die Finalniederlage, während er in den Vorrundenduellen souverän gewann“, lobte Trainer Felix Thätner seinen Schützling, der in dieser Woche mit den Ringern aus Sachsen und Brandenburg im Trainingscamp in Dänemark verbleibt.

Franz Richter nach Kiev (UKR)

Nach dem 5. Platz bei den Europameisterschaften, sowie Platz 12 bei den Weltmeisterschaften der Kadetten bekam Franz Richter das Angebot vom Ukrainischen Cheftrainer Artur Dzigasov, für ein Jahr zum Sportleraustausch in die Ukraine zu kommen. „Da er gerade die 12. Klasse an der Eliteschule des Sport’s in Frankfurt(O.) absolviert, wird es mit einem kompletten Auslandsjahr sehr schwierig, allerdings ehrt uns dieses Angebot aus einem Land, dass die Weltspitze maßgeblich mitbestimmt, sehr“, so Frankfurt’s Stützpunkttrainer Heinz Thiel, der den Trainingsaufenthalt von Franz Richter in Absprache mit der Schule auf 3 Monate begrenzte.

Damit wird Franz Richter von Dezember bis Februar im Olympiazentrum der Ukraine, in der Hauptstadt Kiev trainieren. „Ich war schon vor den Deutschen Meisterschaften mit meinem Trainingskameraden Felix Kästner in Kiev zum Training, kenne die Gegebenheiten dort schon etwas“, erinnert sich der 17-jährige Sportschüler an andere Trainingsmethoden, aber auch an viel Herzlichkeit und Freundschaft seitens der Ukrainischen Sportler und deren Trainer. Allein bei den Weltmeisterschaften in Las Vegas (USA) holten die Griechisch-Römisch-Spezialisten aus der Ukraine einen WM-Titel, eine Silbermedaille, sowie zweimal Bronze – und damit gleich beim ersten Anlauf drei Olympiatickets für Rio 2016.

rjö

+++Franz Richter belegt beim Internationalen Bären – Cup in Dänemark Platz zwei +++