Ringen / Bezirksmeisterschaften der D-Jugend und weibl. Ringkampf in Gelenau

Gelenau – Derzeit laufen die Meisterschaften des Regierungsbezirkes Chemnitz auf Hochtouren, 98 Nachwuchsringer der D-Jugend, sowie der komplette weibliche Bereich kämpften nach den Altersklassen der männlichen A-, B- und C-Jugend, sowie den Junioren ihre diesjährigen diesjährigen Titelkämpfe auf Bezirksebene aus. Gastgeber war der RSK Gelenau, der die Organisation dieser Titelkämpfe gut in Griff hatte.

Der Ringernachwuchs des AV Germania Markneukirchen nahm mit 5 jungen Talenten an den Bezirksmeisterschaften in Gelenau teil. Johannes Adler (31 kg) stand nach drei gewonnenen Kämpfen auf dem obersten Treppchen und feierte den Gewinn des Bezirksmeistertitels – dem ersten für die Musikstädter im laufenden Wettkampfjahr.  Eine Gewichtsklasse darunter, im Limit bis 29 kg kämpfte sich Titus Riedel bis ins kleine Finale um Bronze, wo er gegen Jan Schmalfuß unterlag und am Ende Vierter wurde. Dagegen schaffte Otto Meinel im Limit bis 34 kg den Sprung auf das Treppchen, der junge AVG-Ringer bestritt fünf Kämpfe, von denen er drei gewann und zweimal verlor. Platz drei damit für Otto Meinel. Damian Woldert (27 kg) gewann in der Vorrunde einen Kampf, unterlag dann jedoch in zwei Begegnungen und schied auf dem 7. Platz aus.
Bei den Mädchen startete mit Joseline Kummer (38 kg) eine Ringerin aus Markneukirchen, die gegen die schon erfahreneneren Chemnitzerinnen Olivia Schmalfuß und Luna Rothenberger unterlag und damit Dritte wurde.

Bezirksmeisterschaften der D-Jugend und weiblichen Ringerinnen in Gelenau