Ringen / Internationales Turnier in Riga (LAT)

Justin Müller in Riga auf Rang 3

Riga – Beim Internationalen Turnier in Riga (LAT) erkämpften die deutschen Freistil-Junioren in der Mannschaftswertung einen achtbaren 3. Rang unter den 13 teilnehmenden Nationen, hinter Russland und Weißrussland.
Zu diesem Erfolg trug mit Justin Müller auch ein Ringer aus Markneukirchen bei, der in Riga den 3. Platz erkämpfte.
Müller schulterte im Limit bis 60 kg zunächst den Letten Valts Lutkevicz, unterlag jedoch im Halbfinale gegen Maksim Isaev (RUS). Im Kampf um Bronze glänzte der AVG-Ringer mit schönen Techniken gegen Zhurauliou Kiryl (BLR), den er nach klarer Führung unter den Augen von Bundestrainer Jürgen Scheibe schulterte.  Bronze für Justin Müller, der sich damit gut in die Erfolgsserie seiner Kameraden aus dem Junioren-Nationalteam einreiht. Dimitri Blayvas (84 kg/KFC Leipzig) und Adrian Wolny (TSV Gailbach) gewannen ebenfalls Bronze, Johann Steinforth (74 kg/KFC Leipzig), der wie Müller und Blayvas im Landes-Stützpunkt der Messestadt trainiert, wurde Fünfter.
Einen weiteren Bronzerang fügte Horst Lehr (50 kg/VfK Schifferstadt) dem Gesamtergebnis des DRB-Teams hinzu
Turniersieger wurde Ramzan Awtaev (55 kg/TV Essen-Dellwig), der in Riga allerdings nur einen Kampf bestritt, Ilja Matuhin (98 kg/1. Luckenwalder SC) verletzte sich im letzten Duell gegen Aalanbek Sotiev (RUS) leicht und wurde vorsorglich aus dem Rennen genommen, der Luckenwalder beendete das Turnier auf Rang Vier.
Dagegen schied Kevin Lucht (74 kg/KSV Pausa) nach seiner 3:14-Auftaktniederlage gegen Vachik Tashukadziev (RUS) frühzeitig aus.

Für die deutschen Freistilringer war das Turnier in Riga noch einmal eine willkommene Standortbestimmung vor den anstehenden Deutschen Meisterschaften der Junioren, die vom 10.-12. März in Michelstadt (FR) und Frankfurt(O.) ausgetragen werden. Mit Justin Müller (Freistil), aber auch Franz Richter (griechisch-römischer Stil) hat der AV Germania Markneukirchen bei den Titelkämpfen in Hessen und Brandenburg gleich zwei ‚heiße Eisen‘ im Feuer.

jr

Justin Müller gewinnt Bronze bei Internationalen Turnier in Riga