Ringen / Bezirksmeisterschaften im Regierungsbezirk Chemnitz

Ringernachwuchs nimmt Anlauf- / Bezirksmeisterschaften als Prüfstein für die Sachsenmeisterschaften

Chemnitz – Die Bezirksmeisterschaften der Ringer aus dem Regierungsbezirk Chemnitz neigen sich dem Ende entgegen, am vergangenen Samstag wurden mit dem kompletten weiblichen Bereich und den D-Jugendlichen die letzten Titelkämpfe auf Bezirksebene ausgetragen.
In Markneukirchen wird die Mühe von Heiko Holzapfel und Björn Hauck, sowie weiteren, fleißigen Helfern belohnt, der Nachwuchsabteilung neues Leben einzuhauchen, erste Erfolge wurden in der D-Jugend erkämpft. Richard Schlott (34 kg) gewann alle Begegnungen, im Finale wies der junge AVG-Ringer Vin Bräuer (RV Thalheim) in die Schranken. Starke Kämpfe bescheinigte Ex-Europameister Andre Backhaus seinem Sohn Lennox, der im Limit bis 25 kg) den Bronzerang belegte.  Nicht ganz auf das Siegerpodium schaffte es Stephan Jacob (29 kg), der mit dem ‚undankbaren‘ 4. Platz vorlieb nehmen musste. Im gleichen Limit belegte Bastian Stengel den 7. Platz.
Die Bezirksmeisterschaften der Saison 2017/2018 gehören damit der Geschichte an, gleich zum Beginn des kommenden Jahres werden die Einzelmeisterschaften der Ringer mit den Landes-Titelkämpfen Sachsens fortgesetzt.
Bezirksmeisterschaft in Chemnitz