Ringen / AVG Markneukirchen vermeldet ersten Neuzugang

Markneukirchen – Die Regionalligaringer des AV Germania Markneukirchen haben sich für die kommende Saison verstärkt, zukünftig wird Maximilian Simon vom SV Grünweiß Weißwasser die Musikstädter verstärken.
„Maximilian Simon ist für die Gewichtsklassen 66 und 71 kg, im griechisch-römischen Stil vorgesehen“, füllt Simon laut Mannschaftsleiter Jörg Guttmann eine Lücke in der Mannschaft, in der im Vorjahr einmal mehr Markneukirchens Eigengewächs Rene Roth aufopferungsvoll aushalf.
Maximilian Simon trainiert wie Schwergewichtler Franz Richter am Bundes-Stützpunkt Frankfurt(O.) unter den Fittichen von Heinz Thiel und Maik Bitterling, der Sportschüler rückte in diesem Jahr aus dem Kadettenbereich zu den Junioren auf, wo er sich mit dem Turniersieg in Kaliningrad (RUS) gleich eine ordentliche Hausnummer verschaffte. Eine Woche später schob der Ostsachse beim ebenfalls stark besetzten Turnier in Götzis (AUT) gleich noch einen 4. Rang nach.

Bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften hatte Simon am vergangenen Wochenende in Hemsbach etwas Lospech, der Markneukirchner Neuzugang musste gleich gegen den späteren Deutschen Meister Van Meier (ASV Urloffen) antreten, gegen den er unterlag. In der Hoffnungsrunde hatte Maximilian Simon auch gegen Timo Stiffel (KSV Haslach i.K.) das Nachsehen und schied auf Platz 7 aus. „Das ist kein Beinbruch, Maximilian Simon hat sich gut verkauft und gehört schließlich noch zum jüngsten Jahrgang dieser Altersklasse“, so Frankfurt’s Stützpunkttrainer Maik Bitterling, der dem jungen Talent noch Zeit zur Entwicklung einräumt.

Auch international trat Maximilian Simon schon in Erscheinung; nach dem Gewinn des Deutschen Meistertitels bei den Kadetten 2017, nahm er an den Europameisterschaften in Sarajevo (BIH) teil, wo er den 9. Rang belegte.
„Maximilian Simon ist ein ehrgeiziger Ringer, das habe ich bei den Deutschen Meisterschaften in Hemsbach selbst erleben dürfen und ich denke, er passt gut in unser Team“, freut sich Mannschaftsleiter Jörg Guttmann auf den Neuzugang aus Weißwasser. „Er hat noch viel vor, hat auch gute sportliche Perspektiven“, hoffen auch die beiden AVG-Trainer Andy Schubert und Andre Backhaus auf eine gute Entwicklung des jungen Ringers.

Youngster ermitteln am Samstag ihre Sachsenmeister in Markneukirchen

Am Samstag geht es ab 10 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums in Markneukirchen kämpferisch zu, denn dann ermitteln die Youngster aus der C- und D-Jugend ihre Sachsenmeister im freien Ringkampf.
„Für die Athleten dieser Altersklasse gibt es keine Deutschen Meisterschaften, daher sind Landes- und Mitteldeutsche Meisterschaften die Jahreshöhepunkte für diese jungen Athleten“, erwartet der AVG-Vorsitzende Jens Berndt ordentlich gefüllte Teilnehmerfelder, aber auch eine große Kulisse, da gerade die jungen Mattenfüchse noch von Freunden und Angehörigen begleitet werden, die die kleinen Ringer-Recken lautstark anfeuern.

„Es wäre auch schön, wenn sportinteressierte Kinder und Jugendliche aus Markneukirchen und Umgebung bei den Titelkämpfen einmal vorbei schauen, vielleicht bekommt der Eine-, oder Andere  Lust, beim Nachwuchstraining mitzumachen“, würde sich AVG-Jugendwart Björn Hauck über Verstärkung der Markneukirchner Nachwuchsriege freuen.
Die ersten Duelle werden 10 Uhr angepfiffen, die Siegerehrungen sind gegen 16 Uhr geplant.

Jörg Richter

Maximilian Simon erster Neuzugang beim AVG für die neue Saison